Lebensqualität

Unterhaltung und Kultur

Opole ist allgemein bekannt als die Hauptstadt Polnischer Lieder. Jedes Jahres finden hier populäre Festivals statt – der berühmteste von ihnen – das Nationalfestival der Polnischen Lieder – zieht seit einem halben Jahrhundert Tausende von Touristen sowie die Aufmerksamkeit der Medien und Millionen von Fernsehzuschauer an. Die Liebhaber des Festivals können sich an seine vorherigen Auflagen im neugegründeten Museum der Polnischen Lieder [Muzeum Polskiej Piosenki] erinnern. Ein renommiertes Ereignis im kulturellen Leben des Landes sind auch die Oppelner Theaterkonfrontationen – Polnische Klasik [Opolskie Konfrontacje Teatralne – Klasyka Polska]. Eine andere wichtige Veranstaltung ist das Gesamtpolnische Festival der Puppentheater [Ogólnopolski Festiwal Teatrów Lalek]. Das Festival präsentiert die Vielfalt der gegenwärtigen Puppenmacherkunst und die Spektakel sind nicht nur an Kinder und Jugendliche gerichtet. Das Kulturangebot ergänzt die moderne Öffentliche Stadtbibliothek [Miejska Biblioteka Publiczna], deren Gebäude als einer der 7 Wunder Europäischer Fonds gilt.
Ihren Einwohnern und Gästen gewährleistet Opole ein reiches Angebot im Bereich Erholung und Tourismus. Das allmählich ausgebaute Netz von Radwegen wird bald einen beträchtlichen Teil der Stadt mit einem einheitlichen Verkehrssystem verbinden. In Opole befinden sich viele Grün- und Erholungsgebiete weit vom Lärm der Stadt. Perfekte Orte für Spaziergänge am Wochenende sind: der Stadtpark „Bolko-Insel“ \[Wyspa Bolko], das Ufergebiet des Mühlgrabens \[Młynówka], der „Oderpark“ \[Park Nadodrzański], der „Karol-Musioł-Boulevard“ \[Bulwar Karola Musioła] und der Zoologische Garten Opole, der zu einem der schönsten Objekte dieser Art in Polen zählt. Die Personen, die eine aktive Erholung bevorzugen, können in der Freizeit viele auf dem Gebiet der Stadt gelegene Sport- und Erholungseinrichtungen in Anspruch nehmen, u. a. eine Eisbahn „Toporpol“, eine 50-Meter Schwimmhalle „Wodna Nuta“ sowie das 25-meter lange „Aquarium“ [Akwarium], das Freibad „Błękitna Fala“, Sportzentrum an der Północna-Straße wie auch Kegelbahnen, Fitnessclubs oder ein modernes Leichtathletikstadion.

rozrywka_de

 

Ausländer in Opole

de

Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Oppeln

In Anbetracht der größten in Polen Anzahl an Personen, die zur deutschen Minderheit gehören, funktioniert in Opole das deutsche Konsulat. Es veranstaltet unter anderem zyklische Treffen für deutsche, in Oppelner Schlesien tätige Unternehmen und unterstützt die deutschen Unternehmer und Bürger im alltäglichen Leben in Opole.

Internationale Schule

Opole zieht seit Jahren das amerikanische Kapital an. Ihre Niederlassungen besitzen hier u. a. Polaris, Tower Automotive, Global Stearing Systems oder Animex. In unserer Stadt gibt es eine Schule und einen Kindergarten, deren Lehrprogramme mit amerikanischen Standards zertifiziert werden. Die Einrichtung, die im Rahmen der Öffentlichen Grundschule Nr. 20 in Opole tätig ist, realisiert das amerikanische Lehrprogramm. Beschult werden u.a. die Kinder ausländischer Mitarbeiter, aber auch polnische Kinder. Unterstützung bei der Organisierung der Einrichtung erteilte der Stadt Opole eine Institution aus Minneapolis im Staat Minnesota, wo die Firma Polaris Industries ihren Sitz hat. Schüler, die diese Schule besuchen, lernen anhand von amerikanischen Lehrbüchern und -materialien. Der Unterricht wird von bilingualen Lehrern geführt, ein Teil von ihnen absolvierte Praktika in den USA. Mit den Schülern arbeitet auch ein US-amerikanischer Muttersprachler. Das Lehrprogramm wird auf das Niveau des Gymnasiums erweitert. In Opole existierten auch bilinguale Klassen mit Englisch, Deutsch und Spanisch. Nach dem Vorbild der amerikanischen Schule, wird auch ein zertifiziertes Lehrprofil in der deutschen Sprache gegründet.

tskn-logo

In Oppeln befindet sich die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien. Ihr Hauptziel ist die Animation und Unterstützung des kulturellen Lebens der deutschen Minderheit, Entwicklung des deutschsprachigen Schulwesens in der Region, Verbreitung der Zweisprachigkeit der Region-Bewohner wie auch die Unterstützung sozialer Einrichtungen. Laut den Ergebnissen der Volkszählung aus dem Jahr 2011 haben insgesamt 147,8 Tausend Personen die deutsche nationale Zugehörigkeit angegeben.

Amerikanische Bibliothek

Dank dem Programm „america@your library®” können Sie in unserer Bibliothek eine Sammlung englischsprachiger Materialien finden, die Bücher für Leser im verschiedenen Alter umfasst. Darunter unter anderem Romane, Comics, Fotoalben, Enzyklopädien, Wörterbücher, Monographien, Besprechungen und Zusammenfassungen in den Bereichen: Geschichte, Kultur, Geografie, Politik, Soziologie und Literatur der Vereinigten Staaten. Eine zusätzliche Attraktion bilden auch Brettspiele mit amerikanischem Motiv im Hintergrund wie The Scrambled States of America oder Marvel Comics Monopoly. Im Rahmen der Kooperation haben wir Zugang zu mehreren Dutzenden Online-Datenbanken eLibraryUSA erhalten, die Zeitschriftbeiträge, Digitalbücher, Enzyklopädien für Kinder und Erwachsene, Filme und eine Reihe von Materialien zum Englischlernen (darunter didaktische Unterlagen für Lehrer) enthalten. Die Datenbanken sind für Empfänger im unterschiedlichen Alter vorgesehen. Materialien für Kinder enthalten einfache Lektionen und Spiele. Die Datenbanken für Jugendliche präsentierten auf verständliche Art und Weise das Wissen aus unterschiedlichen Wissensgebieten. Den Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern ermöglichen sie den Zugang zu Volltexten und wissenschaftlichen Bearbeitungen.

Konfuzius-Institut

Das Zentrum für die Kooperation Polen-China – Konfuzius-Institut [Centrum Współpracy Polska-Chiny – Instytut Konfucjusza] ist eine gemeinnützige Institution, deren Mission in der Promotion der chinesischen Sprache und Kultur beruht. Das Institut ist nicht nur zugunsten der Hochschule, sondern der ganzen Gesellschaft der Region tätig. Das Institut in Opole ist eine von 200 solcher Einrichtungen weltweit, organisiert in einem internationalen Netz mit seinem Hauptsitz – Hanban (das Büro des Internationalen Rats der Chinesischen Sprache) in Peking. Der Vorstand von Hanban setzt sich aus Vertretern von 12 Ausschüssen und Ministerien der chinesischen Regierung zusammen. Hanban ist eine dem chinesischen Bildungsministerium unterliegende Non-Profit-Organisation, die zum Ziel hat, das chinesische kulturelle Erbe und die Sprache zu verbreiten. Sie entstand als Antwort auf das weltweit steigende Interesse am Erlernen der chinesischen Sprache. Den Schätzungen zufolge, sollen jetzt 25 Millionen Ausländer Chinesisch lernen und diese Anzahl steigt kontinuierlich.