Ansporn für Investitionen

Befreiung von der Grundsteuer

logo

Am 24. April 2014 ist der Beschluss des Stadtrates von Opole Nr. LVII/863/14 bezüglich der Annahme des Oppelner Programms zur Unterstützung von Unternehmern [Opolski Program Pomocy Przedsiębiorcom] in den Jahren 2014-2020 in Kraft getreten. Das Gesetz sieht eine teilweise oder vollständige Befreiung von der Grundsteuer für Unternehmer, die in Opole investieren oder neue Arbeitsplätze schaffen, vor. In Praxis kann das eine Grundsteuerbefreiung für den Zeitraum bis zu 3 Jahren bis zur Höhe von 200.000 Euro bedeuten. 

Ein Unternehmen, das sich um eine De-minimis-Beihilfe bewirbt, ist verpflichtet, mit dem Antrag auf Erteilung der Beihilfe alle Bescheinigungen über De-minimis-Beihilfen, die er in dem Jahr, in dem er sich um die Beihilfe bewirbt sowie innerhalb von 2 Vorjahren, erhielt oder Erklärungen über die Höhe der in diesem Zeitraum erhaltenen De-minimis-Beihilfen oder aber Erklärung über die Nichterhaltung solcher Beihilfe in diesem Zeitraum vorzulegen.

Nach oben gehen

Befreiung von der Ertragssteuer

Logoznapisem

Beim Betreiben einer Gewerbetätigkeit auf dem Gebiet der Subzone Opole der Sonderwirtschaftszone Wałbrzych erhält der Unternehmer eine regionale öffentliche Beihilfe in Form von Steuerermäßigungen (Befreiung von der Körperschafts- oder Einkommenssteuer je nach rechtlicher Form des Gewerbes).  

Ermäßigungshöhe

infografika2

Beispiel

Unternehmensgröße: Klein | Investitionsausgaben: 1.000.000 PLN | Intensität öffentlicher Hilfe: 55 %
Wert der unbezahlten (fälligen) Steuer: 550.000 PLN |Höhe der von Steuer befreiten Einnahmen: 2.894.736,84 PLN, Minimaler Investitionswert in der Sonderwirtschaftszone beträgt 100 Tsd. Euro  

Die Gewerbeerlaubnis für die Sonderwirtschaftszone wird hauptsächlich für Produktionsgewerbe gewährt. Es gibt auch die Möglichkeit, eine Dienstleistungstätigkeit: Erstellung von Software, Datenverarbeitung, Website-Management (Hosting), Internetportale, Finanzprüfung, Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und Buchhaltung, technische Forschungen und Analysen, Forschung und Entwicklung, wie auch Call-Center-Dienstleistungen in der SWZ zu lokalisieren. 

MEHR

Nach oben gehen

Unterstützung der Beschäftigung durch das Kreisarbeitsamt [Powiatowy Urząd Pracy]

PUP_op1

  1. Unterstützung bei der Kandidatenauswahl
    Der Arbeitgeber erhält Unterstützung bei der Personalbeschaffung durch die Auswahl potenzieller Kandidaten, mit vorheriger Identifizierung der Personalbedürfnisse des Arbeitgebers.
  2. Unterstützte Beschäftigung
  3. Praktika
    Während der Praktikumslaufzeit erhält ein Arbeitsloser ein vom Arbeitsamt gezahltes Praktikumsstipendium in Höhe von 120% der Beihilfe.
  4. Erstattung der Kosten der Ausstattung bzw. Nachrüstung des Arbeitsplatzes
    Die Erstattung der Kosten der Ausstattung bzw. Nachrüstung des Arbeitsplatzes ist eine finanzielle Unterstützung im Zusammenhang mit der Schaffung oder der Nachrüstung eines Arbeitsplatzes und der Beschäftigung an dieser Stelle eines Arbeitslosen. Der maximale Erstattungsbetrag für einen Arbeitsplatz beträgt 23.000 PLN brutto.
  5. Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen
    Die Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen bedeuten die Beschäftigung eines Arbeitslosen durch den Arbeitgeber mit einer teilweisen Subventionierung der Vergütung.
  6. Vergütungssubventionen für Beschäftigung von Arbeitslosen über 50 Jahre
    Das Ziel dieser Förderungsform ist eine teilweise Erstattung der Kosten der Einstellung eines im Kreisarbeitsamt registrierten Arbeitslosen über 50 Jahre, für den das 2. Unterstützungsprofil gewählt wurde.
  7. Erstattung der Vergütungs- und Sozialversicherungsbeiträge für Arbeitslose bis zum 30. Lebensjahr
    Die Erstattung wird in den ersten 12 Monaten der Beschäftigung eines Arbeitslosen bis zum 30. Lebensjahr in Höhe von: 1.800 PLN + Sozialversicherungsbeiträge erfolgen.
  8. Beschäftigungsgutschein
    Der Beschäftigungsgutschein garantiert dem Arbeitgeber die Erstattung eines Teils der Vergütungs- und Sozialversicherungskosten, die mit der Einstellung eines arbeitslosen Gutscheininhabers entstanden.
  9. Besiedlungsgutschein
    Ein Besiedlungsgutschein wird im Zusammenhang mit der Einstellung eines Arbeitslosen in Entfernung von mindestens 80 km von seinem bisherigen Wohnort gewährt. Die Höhe der Mittel im Rahmen des Besiedlungsgutscheins kann in der im Vertrag bestimmten Höhe, nicht höher als 200% einer durchschnittlichen Arbeitsvergütung, gewährt werden.

III. Steigerung der Kompetenzen und Qualifikationen von Kandidaten, Arbeitnehmern und Arbeitgebern

  1. Schulungen
    Die Schulung von Arbeitslosen hat zum Zweck, die Qualifikationen und Fähigkeiten der Kandidaten an die Anforderungen des Arbeitgebers anzupassen.
  2. Nationaler Schulungsfonds
    Der Nationale Schulungsfonds stellt einen getrennten Teil des Arbeitsfonds dar, der zur Subventionierung des lebenslangen Lernens von Mitarbeitern vorgesehen wurde.

ANLAGEN

Nach oben gehen

Regierungszuschuss

invest_in_poland

Das Programm zur Unterstützung von Investitionen mit erheblicher Bedeutung für die polnische Wirtschaft in den Jahren 2011-2020. Ausländische Investoren, die neue Investitionen realisieren, können auf Unterstützung im Rahmen des „Programms zur Unterstützung von Investitionen mit erheblicher Bedeutung für die polnische Wirtschaft in den Jahren 2011-2020“ [Program wspierania inwestycji o istotnym znaczeniu dla gospodarki Polskiej na lata 2011-2020], eines vom Ministerrat am 5. Juli 2011 angenommenen Dokuments, rechnen. Das Ziel des Programms ist es, die Innovativität und Konkurrenzfähigkeit der polnischen Wirtschaft durch Unterstützung neuer, von polnischen und ausländischen Unternehmen realisierter Investitionen zu steigern. Die Unterstützung können ausschließlich diejenigen Unternehmer erhalten, die Investitionen in folgenden Prioritätssektoren planen:

  • Automotive,
  • Elektronik,
  • Luftfahrt,
  • Biotechnologie,
  • moderne Dienstleistungen,
  • Forschung und Entwicklung.

Der Unterstützungszeitraum kann nicht mehr als 5 Jahre betragen. Zu den zuschussfähigen Kosten zählen die direkt mit der Investition verbundenen Investitionsausgaben, gemindert um die Vorsteuer (Aufwendungen netto) oder zweijährige Kosten der Arbeit neuer Arbeitnehmer.

  • Unterstützung für die zuschussfähigen Kosten der Schaffung neuer Arbeitsplätze:
  1. eine neue Produktionsinvestition in den vorrangigen Sektoren, die mindestens 250 neue Arbeitsplätze schafft, mit minimalen ganzheitlichen zuschussfähigen Investitionskosten von 40 Mio. PLN,
  2. eine bedeutende neue Investition im Produktionsgewerbe außerhalb der vorrangigen Sektoren, die mindestens 500 neue Arbeitsplätze schafft, mit minimalen ganzheitlichen Investitionskosten von 1 Mrd. PLN,
  3. eine neue Investition im Sektor moderner Dienstleistungen, die mindestens 250 neue Arbeitsplätze schafft, mit minimalen Investitionsaufwendungen von 2 Mio. PLN,
  4. eine neue Investition im Forschungs- und Entwicklungssektor, die mindestens 35 neue Arbeitsplätze für Personen mit Hochschulabschluss schafft, mit Gesamtinvestitionskosten von 3 Mio. PLN. 
  • Unterstützung für die zuschussfähigen Kosten einer neuen Investition:
  1. eine neue Investition in den vorrangigen Sektoren mit zuschussfähigen Kosten der neuen Investition in Höhe von mindestens 160 Mio. PLN, die mindestens 50 neue Arbeitsplätze schafft,
  2. eine bedeutende neue Investition im Produktionsgewerbe mit zuschussfähigen Kosten der neuen Investition in Höhe von mindestens 1 Mrd. PLN, die mindestens 500 neue Arbeitsplätze schafft,

Die Unterstützung wird vom Entwicklungsminister erteilt. Die Prozedur wird von PAIiIZ durchgeführt